Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: April 2020

Hygieneplan

Bitte beachten Sie den Hygieneplan unserer Schule.

Auch wenn keine Maskenpflicht für Schulen gilt, empfehlen wir in bestimmten Situationen das Tragen von Masken, um uns alle so gut wie möglich zu schützen.

  1. Abstandsregel: mindestens 1,5m Abstand zu anderen Personen einhalten. 
  2. Die Tische in den Klassen werden im Abstand von mind. 1.5m gestellt. Max. 15 Schüler dürfen in einem Raum unterrichtet werden.
  3. Auf dem Schulhof werden Markierungen aufgetragen, damit die Kinder beim Anstellen Abstand halten können.
  4. Mit den Händen nicht ins Gesicht fassen.
  5. Niesen und Husten in die Armbeuge und nach Möglichkeit von anderen Personen abwenden.
  6. Handhygiene: in den Klassen wurden Papier- und Seifenspender installiert. Diese werden regelmäßig aufgefüllt. Die Hände 20-30 Sekunden waschen (vor und nach dem Essen, nach dem Betreten des Klassenraums, vor und nach dem Toilettengang, vor dem Aufsetzen und nach dem Absetzen der Maske). 
  7. Es ist freigestellt, dem Kind Desinfektionsmittel und/ oder ein kleines Handtuch zum Händewaschen (bitte täglich wechseln) mitzugeben.
  8. Masken werden empfohlen: auf dem Weg zum Klassenraum und zur Pause. Auf dem Platz darf die Maske abgenommen werden. Lehrer dürfen beim Unterrichten an der Tafel die Maske absetzen; wenn sie durch die Klasse gehen, setzen sie die Masken auf. Feuchte Masken müssen abgenommen werden. Reinigungshinweise: siehe Anleitung.
  9. Türklinken nach Möglichkeit mit dem Ellenbogen öffnen. Türen bei Bedarf durch einen Keil offenlassen.
  10. Bei Krankheitsanzeichen zu Hause bleiben und in der Schule Bescheid geben: Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall). Bei Anzeichen im Schulbetrieb: Kind in den Sanitätsraum im Verwaltungsgebäude bringen und von den Eltern abholen lassen. Die Schule meldet Verdachtsfälle an das Gesundheitsamt und das Staatliche Schulamt.
  11. Kinder, die nicht zum Unterricht kommen können, weil sie selber oder ein Angehöriger im häuslichen Umfeld zur Risikogruppe gehört, benötigen ein Attest.
  12. In den Klassenräumen wird verstärkt gelüftet.
  13. Die Tische werden täglich desinfiziert. 
  14. Die benutzten Räume und Toiletten werden täglich gereinigt.
  15. Die Pausenzeiten finden versetzt statt, um Kontaktmöglichkeiten einzuschränken. Auch in den Pausen muss ein Abstand von mind. 1,5m eingehalten werden.
  16. Der Wechsel von den Gruppen bei den Pausen/ dem Unterricht findet auf dem Schulhof statt, so dass ein Begegnen im Treppenhaus ausgeschlossen wird.
  17. Toilettennutzung: da die Toiletten sehr eng sind, darf immer nur ein Kind die Toilette nutzen.  Die Lehrkraft ist zu informieren (im Unterricht und in den Pausen), damit diese Regel eingehalten werden kann. Die Lehrkraft, die die Kleingruppen betreut, ist verantwortlich. Schilder sind an den Toilettentüren angebracht.
  18. Sport- und Musikunterricht finden nicht statt.

Dieser Plan wird bei Bedarf ergänzt. Stand 24.04.2020, in Anlehnung an den Hygieneplan Corona für die Schulen in Hessen vom 22.04.2020.

Kommentare geschlossen.

Infos zu anstehenden Veranstaltungen

Bis zu den Herbstferien müssen Klassenfahrten und Wandertage abgesagt werden. Das betrifft andere zusätzliche Termine wie:

– die Waldschule

– die Bundesjugendspiele

– die Aufführung der Tanz- und Kunst-AG

– (wahrscheinlich – noch nicht offiziell) der Mini Marathon

In welcher Form die Abschlussfeier des Jahrgangs 4 und die Einschulungsfeier nach den Sommerferien stattfinden kann, steht noch nicht fest.
Wir informieren sobald es Neuigkeiten gibt.

Herzliche Grüße

Das Team der Grundschule Bossental

Kommentare geschlossen.

Unterricht der Klassen 4 wird weiter ausgesetzt

Liebe Eltern, liebe Kinder,

kurzfristig hat sich eine Änderung bezüglich des Schulstarts ergeben:

Die 4.Klassen werden nicht wie geplant am 27.04.2020 mit dem Unterricht starten.

Da bereits alle Materialien vorbereitet und kopiert sind, können Sie, liebe Eltern der Klassen 4, die Unterlagen am Montag zwischen 9-11 Uhr in der Schule abholen.

Nun warten wir gespannt und gut vorbereitet auf neue Pläne. 

Herzliche Grüße

S. Dilcher

Information zum heutigen VGH-Beschluss

Kommentare geschlossen.

Schulöffnung am 27.04.2020 für den Jahrgang 4

Liebe Eltern,

in Hessen sollen ab dem 27.04.2020 die Schüler der vierten Klassen wieder zur Schule gehen.

Weitere Infos erhalten wir Anfang nächster Woche und werden diese dann an Sie weitergeben.

Herzliche Grüße

S. Dilcher

Kommentare geschlossen.

Schulschließung bis 04.05.2020

Liebe Eltern,

die Schulen bleiben bis zum 04.05.2020 geschlossen.

Die Klassenlehrerinnen informieren Sie in den nächsten zwei Tagen über das weitere Vorgehen.

Ein neuer Antrag für die Notbetreuung ist in Arbeit und wird so bald wie möglich auf unsere Homepage gestellt.

Ich wünsche uns allen Gesundheit, gute Nerven und viel Geduld.

Herzliche Grüße

S. Dilcher

Kommentare geschlossen.

Notfallnummern und Hilfetelefon

Gerade in der jetzigen Zeit beschäftigen und begleiten uns viele Fragen, aber auch Ängste, Sorgen und Unsicherheiten.

Für die Eltern und Kinder gibt es von mehreren Stellen (unser Sozialarbeiter Herr Mundhenk; die Kinder- und Jugendhotline, die Schulpsychologen vom Schulamt – die Nummern entnehmen Sie bitte dem Anhang) die Möglichkeit, sich telefonisch auszutauschen, oder einfach mal zu reden.

Flyer_Hotline_30.3.2020

Elterninformation Schulpsychologie

Schulpsychologie_Flyer_2018

Hilfetelefon

Auf Grund der derzeitigen besonderen Situationen ergeben sich vielleicht für Sie und Ihre Kinder spezielle Belastungen.

Manchmal hilft ein Gespräch mit einer vertrauten Person.

Aus diesem Grund wird Ihnen und Ihren Kindern, bis auf weiteres, die UBUS-Fachkraft der Grundschule Bossental eine telefonische Sprechzeit anbieten.

Sie erreichen Tobias Mundhenk Montag–Freitag 14–16 Uhr: 0151 51 16 20 56

Kommentare geschlossen.

Weitere Infos zur Betreuung in den Osterferien

Liebe Eltern,

es gibt nun weitere Informationen zu der Ferienbetreuung:

Frau Dietrich-Krug hat für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis und die Stadt Kassel die Koordination der Notbetreuung übernommen und ist für Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Daniela.Dietrich-Krug@kultus.hessen.de

0561-8078-206

Kurzfristig benötigter Betreuungsbedarf in den Ferien muss über Frau Dietrich-Krug angemeldet werden!!

Wochenend- und Feiertagsbetreuung kann in Anspruch genommen werden von Alleinerziehenden oder Eltern, von denen mindestens ein Elternteil in der Gesundheitsfürsorge oder Rettung und das andere Elternteil in einem weiteren Schlüsselberuf berufstätig ist.

Nach mündlicher Verfügung des Kultusministers gegenüber der Amtsleitung sind die Betreuungszeiten flexibel zu gestalten und an die Bedürfnisse der Eltern anzupassen. Falls Betreuung durch Eltern in Zeiten benötigt wird, die über unsere bisherigen Planungen hinausgeht, wird in Kooperation mit den Schulträgern nach einer Lösungsmöglichkeit gesucht. Wenden Sie sich bitte diesbezüglich ebenfalls möglichst frühzeitig an Frau Dietrich-Krug.

In Einzelfällen wird Frau Dietrich-Krug entscheiden, ob Schülerinnen und Schüler aus mehreren Schulen zusammengefasst werden können.

Infos für die Notbetreuung:

Die Gruppengrößen in der Notbetreuung umfassen weiterhin 3 bis 5 Kinder + Betreuung.

Für die Zeit der Notbetreuung wird durch die Schulträger kein Essen zur Verfügung gestellt.

 

Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Geduld. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Stephanie Dilcher

 

Kommentare geschlossen.